Seminare / Kurse

Seminare, Kurse und Workshops werden grundsätzlich in unseren eigenen Räumen in der Offenbacher Rödernstr. 26-32 veranstaltet. Sie können außerdem von Sport- und anderen Vereinen, Kampfsportclubs und Fitnessstudios, Firmen, Ausbildungs- und Privatgruppen in deren Räumen – je nach Interesse und Vorerfahrung der Teilnehmer – gebucht werden. Ihre Ausrichtung richtet sich nach den jeweils speziellen Konfrontations- und Konfliktlagen.

Krav Maga Basisseminar (Einführungsseminar)

Krav Maga-Grundtechnik

Grundtechniken, auf denen das regelmäßige und alle weiteren Trainings aufbauen:

  • Verteidigungs-/Kampfstellungen, Deckung/Blockade
  • Einfache Tritte und Schläge als Gegenwehr
  • Abwehr häufiger Angriffsformen
  • Befreiungen aus Würgen, Umklammerungen, Schwitzkasten
  • Bedrohung mit Messer
  • Stresstraining
  • Prävention und Verhalten, Hintergrundinformationen

Die Auswahl der Techniken & Taktiken will einen Einblick in Krav Maga alsDefensive Tactics System und seine Methodik & Didaktik vermitteln und orientiert sich an der Gruppenzusammensetzung. Anpassungen an spezielle Bedürfnisse sind möglich. (Beispiel als Diashow).

Mindestausrüstung: Sportbekleidung (evtl. Wechselshirts), Mattenschuhe oder Ringer-/Boxstiefel oder barfuß/auf Strümpfen (keine normalen Sportschuhe!), Getränk und etwas zum Essen für die Pausen.
Falls vorhanden: Tiefschutz, Unterarm- und Schienbeinschoner, kleine Faustschützer, Sandsackhandschuhe o.ä.
Voraussetzungen: sportgesund.
Mindestalter: 16 Jahre
Teilnehmerzahl: max. 30. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich, wobei die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt werden.
Sonstiges: Das Training kann u.U. draußen abgehalten werden

Nächste Termine:
Samstag, 10. Dez. 2016, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 28. Jan. 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 18. Feb. 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 25. März 2017, 10-18 Uhr, 95 € (ausgebucht)
Samstag, 29. April 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 20. Mai 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 17. Juni 2017, 10-18 Uhr, 95 €
– im Juli kein Basisseminar –
Samstag, 19. August 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 30. Sept. 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 28. Okt. 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 25. Nov. 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 9. Dez. 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Anmeldung & AGB

Wochenendkurs: Frauen-Selbstverteidigung intensiv

Seminare & Kurse: Frauen-Selbstverteidigung

Beinhaltet ernstfallerprobte Techniken und -Taktiken, angepasst auf die spezielle körperliche, psychologische und soziale Situation von Frauen. Im Vordergrund stehen frauentypische Angriffe und Angriffsszenarien bzw. Bedrohungssituationen und Konfliktfelder. Die eingeübten Verteidigungs-Techniken und -Taktiken (inkl. Umgang mit Abwehrspray) kommen in einem realitätsnahen Abschlussszenario (von verbalen Belästigungen und Bedrohungen bis hin zu körperlichen Angriffen) am zweiten Seminartag zur Anwendung. Der Arbeit gegen männliche Angreifer in Vollschutzanzügen kommt innerhalb dieses „Hindernisparcours“ (Close Quarter Combat) besondere Bedeutung zu.

Maximale Teilnehmerinnenzahl: 12. Dauer: elf Stunden (inkl. kurzer Pausen).

Garantierte Leitung durch weiblichen Instructor. Geschulte Männer stehen als Übungspartner bzw. Angreifer im Close Quarter Course zur Verfügung. Ein Frauen-Wochenendkurs gilt als Zugangsqualifikation für das reguläre Training. Trainings-Abwehrspray wird gestellt.

Nächste Termine:

Samstag, 4.3. (10-16 Uhr) + Sonntag, 5.3.2017 (10-16 Uhr), 150 € (ausgebucht)
Samstag, 10.6. (10-16 Uhr) + Sonn., 11.6.2017 (10-16 Uhr), 150 € (ausgebucht)
Samstag, 16.9. (10-16 Uhr) + Sonntag, 17.9.2017 (10-16 Uhr), 150 €
Samstag, 11.11. (10-16 Uhr) + Sonntag, 12.11.2017 (10-16 Uhr), 150 €
Anmeldung & AGB

Tageskurs: Frauen-Selbstverteidigung kompakt

Krav Maga-Bodenverteidigung

Die „kleine Schwester“ des Frauen-SV-Intensivseminars. Beinhaltet ernstfallerprobte Techniken und -Taktiken, angepasst auf die spezielle körperliche, psychologische und soziale Situation von Frauen. Im Vordergrund stehen  Belästigungen und Bedrohungen im Stand und in der Bodenlage.

Maximale Teilnehmerinnenzahl: 30.
Dauer: acht Stunden (inkl. kurzer Pausen).

Garantierte Leitung durch weiblichen Instructor.

Nächste Termine:
Samstag, 4. Februar 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 6. Mai 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Samstag, 9. September 2017, 10-18 Uhr, 95 €
Anmeldung & AGB

Workshop mit Holger Zwinscher (Expert 2): Prävention & Deeskalation

Bedrohung mit einer Pistole

Krav Maga-Selbstverteidigungstechniken und -taktiken setzen ein, wenn alle andere Versuche, einem sich anbahnenden gewalttätigen Konflikt aus dem Weg zu gehen, gescheitert sind – wenn man das Messer am Hals, auf einen eingeschlagen oder man gewürgt oder sonstwie massiv attackiert wird.

Im Krav Maga-Training berücksichtigt man die so genannte Pre-Fight-Phase, in der man versucht, sich der Konfrontation zu entziehen. Der verbalen Deeskalation kommt dabei eine wichtige Rolle zu, doch im alltäglichen Technik- und Taktik-Training wie auch den speziellen Simulationstrainings kann Prävention wie Deeskalation nur ein gewisses Maß an Zeit zur Verfügung gestellt werden.

Wir bieten daher ein rund fünfstündigen Workshop an, bei dem es eingehend um Mimik und Gestik, Haltungs- und Distanzmodelle, Kommunikation und Verhalten bei Gruppen geht. Dabei werden Rollenspiele und Videoanalyse eingesetzt.

Für den Workshop konnten wir mit Holger Zwinscher, Krav Maga Global Expert 2-Level und Inhaber einer Security-Firma in Chemnitz einen erfahrenen Referenten gewinnen.

Termin:
Samstag, 11. Februar 2017, 10-15 Uhr, KMF-Mitglieder 50 €, Externe 60 €
Anmeldung & AGB

Szenario-Kurs: Taktische Notfallversorgung in Gewaltsituationen

Krav Maga Seminare & Kurse - Taktische Notfallversorgung

Für Krav Maga-Trainierende hat Erste Hilfe eine besondere Bedeutung – und verdient einen besonderen Lehrgang, der sich intensiv Verletzungen widmet, wie sie bei gewalttätigen Konfrontationen entstehen: Wie man diese in extremen Stress-Situationen schnell und sicher erkennt und pragmatisch behandelt; wie man bei einer Gewalttat anderen (oder sich selbst) helfen kann; etwa, wenn man eine Person schreiend und blutend vorfindet.

Dieser Erste Hilfe-Lehrgang unterscheidet sich deutlich von den üblichen; man bekommt ihn im zivilen Umfeld nur selten geboten. Unsere Referenten sind erfahrene EH-Ausbilder mit besonderem Wissen um Verletzungen, wie sie durch spitze oder stumpfe Gewalt oder Schusswaffenwirkung entstehen – und handeln das Thema nicht nach dem Standard-EH-Kurs ab, sondern mit speziellen Tipps & Tricks für den Notfall. Sozusagen die Krav Maga-herangehensweise “simple & stupid” samt hocheffizient in Sachen Erste Hilfe. Sie schulen normalerweise Notärzte, professionelle Einsatzkräfte in Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Angehörige von großen Firmen & Institutionen und haben selbst ihre Grund- & Fortgeschrittenen-Ausbildung u.a. in „Tactical Medic“-Kursen in den USA erfahren.

Der Kurs ist für Polizisten und professionelle Security-Kräfte besonders sinnvoll, aber auch für Zivilbürger mit entsprechendem Interesse. Er wird aus Üben der Handgriffe und Maßnahmen bestehen, aber auch aus Reallife-Simulationen, in denen es auf das richtige Entscheiden und Handeln unter Stress und Zeitnot ankommt.

Equipment: Einsatz- bzw. strapazierfähige Kleidung (Kunstblut-Spritzer sind zu erwarten!).

Maximale Teilnehmerzahl: 12. Die Teilnehmerliste wird von der Reihenfolge der Anmeldungen bestimmt. Bei entsprechender Nachfrage kann ein zweiter Seminartermin festgesetzt werden.

Nächste Termine:
Samstag, 8. Juli 2017, 9.30-17 Uhr, 125 € (max. 12 Teilnehmer)
Anmeldung & AGB

Kombi-Kurs: Krav Maga Gunthreat Defenses & Shooting

Bedrohung mit einer Pistole
Wer sich mit den Abwehr von Schusswaffenbedrohungen in der Nahdistanz beschäftigt, sollte zumindest über ein Minimum an Erfahrung mit Schusswaffen verfügen. Dieser Kombi-Kurs kann nur im Paket gebucht werden und richtet sich an jene, die weder Sportschützen noch Waffenträger sind, bei der Bundeswehr waren oder anderweitig in Berührung mit scharfen Faustfeuerwaffen gekommen sind.

Es werden Grundkenntnisse im Umgang mit Pistolen und Revolvern vermittelt, sowie ihre speziellen Eigenheiten bei der Verteidigung gegen Bedrohungen mit ihnen.

Ebenso werden die zentralen Krav Maga-Techniken und -Taktiken in diesem Zusammenhang durchgearbeitet. Dabei gliedert sich der Kombi-Kurs in einen ersten Teil im Gym zu den Schusswaffenabwehren und einen zweiten Teil auf einer Schießanlage im Kreis Offenbach auf – im Rahmen einer in Deutschland genehmigten Sportordnung auf einer zugelassenen Schießstätte.

Der Kombi-Kurs ist ausschließlich für KMF-Vertragsmitglieder bzw. für Absolventen von KMF-Seminaren und Kursen buchbar. Kenntnis des Practicioner 1-Levels sollte mindestens vorhanden sein. Maximale Teilnehmerzahl: 24. Dauer: acht Stunden (inkl. Mittagspause/Transfer). Die Kosten umfassen zu einem großen Teil die Schießstand-Miete und die bereitgestellte Munition, ein weiterer Teil geht als Spende an die Jugendarbeit des Schützenvereins. Anmeldeschluss ist definitiv am Mittwoch vor dem Veranstaltungstermin.

Nächste Termine:
Sonntag, 24. September 2017 (Gunthreat Defenses 10-13 Uhr; Shooting 14-18 Uhr). Kosten: 75 €
Anmeldung & AGB

Krav Maga Seminar: Takedowns & Controlling

IMG 6758

Selbstverteidigung bedeutet in der Regel ein Vorgehen nach dem „Hit-and-Run“-Prinzip: Sich nicht selbst in Gefahr bringen, sondern vielmehr so schnell wie möglich in Sicherheit. Mit anderen Worten: Den unmittelbaren Übergriff abwehren und aus der Gefahrenzone entfernen. Takedowns undControlling – also Wurf- und Festlege-Techniken – stehen dem meist im Wege, da sie mit mehr Zeit- und Energieaufwand einhergehen. Außerdem ist der Ausübende ausschließlich auf eine Person fixiert, ja sogar an diesen Angreifer gebunden – besonders in der Bodenlage. Damit einhergeht eine verminderte Beobachtung der Umgebung und Wahrnehmung etwaiger anderer Angreifer.

Takedown– und Controlling-Techniken kommen daher hauptsächlich in Situationen in Frage, wo einfaches Entfernen nicht möglich ist oder wo Bürger ihr Jedermannsrecht im Falle eines Übergriffs wahrnehmen wollen – also eine Person bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Besonders wichtig aber sind Takedown– & Controlling-Techniken für Polizisten und Security-Mitarbeiter, auch für Rettungssanitäter und Feuerwehrleute, sowie Sozialarbeiter und Psychiatrie-Mitarbeiter. Denn Angehörige von Sozialberufen sind verstärkt gewalttätigen Übergriffen ausgesetzt – ob in Jugendzentren und Obdachlosenheimen, beim Streetworking oder in der Drogenhilfe, in der Beratungs- und Gesprächssituation, und auch als Rettungsdienstler im Notfalleinsatz.Denn in letzteren Fällen ist verminderter Gewalteinsatz und Teamwork gefragt.

Gewahrt wird bei den im Seminar vermittelten Techniken, die typisch Krav Maga „simple & stupid“ und „grobmotorisch“ sind, die gesetzlich gebotene Verhältnismäßigkeit der Mittel wie die Beachtung der Notwehrparagraphen. Das vierstündige Seminar ist für Jedermann.

Nächste Termine:
Samstag, 23. September 2017, 10-14 Uhr, 50 € (KMF-Mitglieder: 30 €)
Anmeldung & AGB

Krav Maga Seminar: VIP Protection „Defend your Friends&Family“

VIP Protection

Die Ausgangslage eines „Defend your Friends & Family“-Seminars ist darin zu sehen, dass man nicht immer alleine, sondern auch mit Lebensgefährten, Partnerinnen, Freunden und Freundinnen unterwegs ist – und diese meist keine Selbstverteidigung üben. Dritte zu verteidigen ist normalerweise eine Sache professionellen Personenschutzes (VIP Protection); im Krav Maga gibt es aber eine an den zivilen Alltagsbereich angepasste Variante davon (3rd Party Defending). In diesem Seminar sind die wichtigsten Techniken & Taktiken zu Schutz und Verteidigung anderer Personen, ob nahestehend oder nicht, aus dem Krav Maga-Curriculum und seinen Levels gebündelt.

Ebenso wird die Betonung darauf gelegt, dass potenzielle Schutzpersonen – Freunde und/oder Familienangehörige – in das Training integriert werden. Sie sollen durch die Teilnahme am „Defend your Friends & Family“-Seminar in gewalttätigen Situationen ruhiger und gezielter als zu Verteidigende (re-)agieren. Dazu werden sie im Seminar am Training beteiligt und in grundsätzlichen Krav Maga-Techniken geschult.

Nächste Termine:
Sonntag, 1. Juli 2017, 10-13 Uhr, 60 € (KMF-Mitglieder: 40 €), inkl. 1 Freund oder Familienmitglied
Anmeldung & AGB

Krav Maga Seminar: Combat & Fighting Skills

Krav Maga Sparring unter Frauen

Wer Straßenkämpfe kennt, weiß, dass sie ganz überwiegend simple & stupid verlaufen. Es gilt weniger, sich raffinierter Techniken und Technikfolgen zu erwehren, als vielmehr starker Aggression und großer Brutalität – meist umgesetzt in überraschendes einfaches Schlagen und Treten. Was in der Gegenwehr zählt, sind Fighting Skills in puncto physischer und psychischer Stärke – und nicht ein ausgefeiltes Technik- und Kombinationsrepertoire; ein Grund, warum so viele herkömmliche Kampfsportler auf der Straße versagen.

Im Combat & Fighting-Seminar geht es aus diesem Grund einerseits um einfache Schlag- und Trittkombinationen im Gegenangriff, anderseits um physische und mentale Konditionierung sowie taktisch kluges Verhalten und Bewegen. Ebenso wird die Fähigkeit geschult, einen begonnenen Kampf durchzufechten – bis zur Niederlage des Gegners. Dabei bedeutet Kondition nicht, die Ausdauerleistung für eine wettkampfsportliche Leistung à la fünf Runden zu je drei Minuten in Ring oder Käfig zu erbringen. Sondern eine hochstressige und hochanstrengende Belastung von wenigen Sekunden durchzustehen, bei des es ums Ganze – physische und psychische Unversehrtheit – geht.

Das ca. fünfstündige Seminar setzt ausreichende Vorerfahrung in Krav Maga, Thai- oder Kickboxen, Ju-Jutsu bzw. entsprechende Fighting Skills voraus. Für Anfänger & Einsteiger mit wenigen Wochen oder Monaten Trainingspraxis ist es nicht geeignet. Über die Zulassung entscheidet der Instructor, ggfls. auf Nachfrage.

Es beinhaltet Methoden des Mentaltraining. Wenn vorhanden, persönliche Schutzausrüstung mitbringen. Zum Einsatz kommende Helme, Schutzwesten oder Vollschutzanzüge werden vom KM Center Frankfurt/Rhein-Main gestellt.

Nächste Termine:
Samstag, 18. November 2017, 14-19 Uhr, 60 € (KMF-Mitglieder: 40 €)
– bei gemeinsamer Buchung mit MFF-Workshop: 50 € (KMF-Mitglieder: 30 €)
Anmeldung & AGB

Workshop: Mind Fitness for Fighters (MFF)

Seminare & Kurse: Mind Fitness

Mentales Training kann physisches nicht ersetzen, wohl aber sinnvoll ergänzen. Neben den motorischen Fertigkeiten muss jeder Kampf- und Selbstverteidigungssportler auch die psychischen Prozesse, die seine Bewegungen steuern, regelmäßig und intensiv trainieren. Beim mentalen Training geht es nicht darum, sich das eigene Leistungsvermögen schönzureden oder unrealistische Ziele herbeizuphantasieren, sondern die eigenen Leistungsmöglichkeiten zum vollen Potenzial zu entwickeln: all you can be the best you can be!

Wenn es jenseits von Fitness und Sport gar um reale Gefährdungen geht und die damit verbundenen Ängste, Umsetzungsprobleme unter extremem Stress u.ä. wird mentales Training sogar noch wichtiger. Dabei geht es um mehr als nur um Entspannung und Meditation. In diesem einmaligen Seminar geht es um Stressbewältigungstechniken, um Techniken zur Erregungsdämpfung oder -erhöhung, um mentale Kampfbereitschaft & -fähigkeit und den „mental computer on stand-by“, um kurzfristige Hilfen und mittel- und langfristige Entwicklung, um Wahrnehmungsübungen u.v.m.

Der MFF-Workshop kombiniert mentale Techniken aus dem Know-How des Referenten in Krav Maga, Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) und Neurolinguistischem Programmieren (NLP) und unterliegt einer Begrenzung auf zwölf Teilnehmer.

Nächste Termine:
Samstag, 18. November 2017, 10-13 Uhr, 40 € (KMF-Mitglieder: 30 €)
Anmeldung & AGB

Vierwochenkurs: Mind Fitness

Der Kopf steuert den Körper, nicht umgekehrt. Technisch-motorische Fähigkeiten brauchen eine ebenso gut entwickelte Steuerungsbasis in Gehirn, Sensor- und Nervensystem.

Aufgrund der überaus positiven Resonanz zu unserem dreistündigen „Mind Fitness for Fighters“-Einsteiger-Workshop haben wir uns entschlossen, einen Vierwochenkurs zu diesem Thema anzubieten. Dieser wird einerseits mehr Zeit und Raum für einzelne Übungen geben – jeweils zwei Stunden pro Abend – als auch den Umfang deutlich erweitern.

Inhaltlich geht es darum, in Selbstverteidigungs-, Sport-, Stress- Situationen sowie anderen, alltäglichen Belastungen sein Potenzial zu verwirklichen. Oder bei schwierigen Beziehungsgesprächen oder Gehaltsverhandlungen.

Der MFF-Workshop kombiniert mentale Techniken aus dem Know-How des Referenten in Krav Maga, Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) und Neurolinguistischem Programmieren (NLP), sowie Hypnose bzw. Hypnotherapie und unterliegt einer Begrenzung auf 16 Teilnehmer.

Nächste Termine:
Freitag, 8. September, 20-22 Uhr, jeweils freitags bis 29. September; 110 Euro (KMF-Mitglieder: 90 Euro)
Anmeldung & AGB

Krav Maga Seminar: Knife Defenses

Messerbedrohung am Hals

Ein beliebtes Gewalt-Werkzeug ist jede Form von Messer. Man braucht nicht viel zu können, nicht kräftig zu sein, um mit einem Messer leicht verheerenden Schaden anrichten zu können. Gleichzeitig sind Messer leicht verfügbar und bequem versteckt zu tragen. Kein Wunder also, dass Messer die verbreitetste und gefährlichste Waffe im europäischen urbanen Umfeld sind. Rettungssanitäter können ein Lied davon singen, dass Stich- und Schnittverletzungen mittlerweile häufiger vorkommen als typische Prügelei-Verletzungen.

Beim Pure Knife Defense Seminar geht es um drei Stunden Intensiv-Training Messerabwehr – gegen die vorherrschenden Bedrohungen nah und fern des Körpers genauso gegen die am häufigsten auftretenden Messerstiche und -schnitte.

Das dreistündige Seminar ist für jedermann. Wenn vorhanden, Schutzbrillen und persönliche Schutzausrüstung mitbringen. Zum Einsatz kommende Helme, Schutzwesten oder Vollschutzanzüge werden vom KM Center Frankfurt/Rhein-Main gestellt.

Nächste Termine:
Samstag, 27. Mai 2017, 10-13 Uhr, 35 € (KMF-Mitglieder 25 €)
Anmeldung & AGB

Krav Maga Seminar: Stick Defenses

Abwehr eines Stockschlages von oben

Stöcke und stockähnliche Gegenstände wie Brechstangen, Baseballschläger etc. lassen sich leicht bei gewalttätigen Auseinandersetzungen anwenden und werden auch häufig und gerne genutzt – besonders in Form von Teleskopschlagstöcken (an und für sich verboten) oder Baseballschlägern (als Sportgerät nicht zu verbieten). Beide führen aufgrund ihrer konstruktionsbedingten Dynamik zu schweren Verletzungen – besonders wenn der Kopf getroffen wird – die weit über die Wirkung einfacher Holzstöcke hinausgehen.

In einem Regionalzug in Würzburg wurde vor wenigen Monaten eine Amok-Attacke mit Beil und Messer verübt. Die Krav Maga-Abwehrtechniken zu stockähnlichen Gegenständen lassen sich nahtlos auf Äxte, Beile u.ä. übertragen. Daher wird ein Teil des Seminars eine Gefährdungssituation in S- bzw. U-Bahn bzw. Zugabteil nachstellen.

Das dreistündige Seminar ist für jedermann. Wenn vorhanden, persönliche Schutzausrüstung mitbringen. Zum Einsatz kommende Helme, Schutzwesten oder Vollschutzanzüge werden vom KM Center Frankfurt/Rhein-Main gestellt.

Nächste Termine:
Samstag, 18. März 2017, 10-13 Uhr, 35 € (KMF-Mitglieder: 25 €)
Anmeldung & AGB

Krav Maga Seminartraining: Gunthreat Defenses

Abwehr einer Schusswaffenbedrohung

Der Einsatz von scharfen Schusswaffen kommt hierzulande relativ selten vor; zumindest gegenüber einfachen Zivilbürgern im Alltag. Professionelle Kräfte in der Sicherheitsbranche – egal ob öffentlich oder privat, Polizist oder Security-Mitarbeiter, Personenschützer oder Türsteher – sehen sich schon eher damit konfrontiert. Andererseits agieren Jugendliche auch mit Gas-, Schreckschuß- und Signalwaffen sowie Anscheinswaffen (Softair), die echten täuschend ähnlich sehen und im Dunkeln und unter Stress kaum sicher als solche zu identifizieren sind. Gas- und Schreckschußwaffen können überdies erhebliche Verletzungen etwa an Augen und Ohren hervorrufen, wenn sie nahe am Kopf abgefeuert werden; Signalwaffen auch aus einiger Distanz.

Beim Pure Gun Defense Seminar geht es um drei Stunden Intensiv-Training der Abwehr von Bedrohungen von (Kurz-)Schusswaffen bis hin zu Anscheinswaffen, inklusive taktischem Vorgehen und Verhalten in Pre- und Post-Fight.

Das dreistündige Seminar ist für Jedermann. Wenn vorhanden, persönliche Schutzausrüstung mitbringen. Zum Einsatz kommende Helme, Schutzwesten oder Vollschutzanzüge werden vom KM Center Frankfurt/Rhein-Main gestellt.

Nächste Termine:
Auf Anfrage, 35 € (KMF-Mitglieder 25 €)
Anmeldung & AGB

Seminar: Selbstverteidigung mit Schirm und Stock

Einsatz eines Regenschirmes

Der Einsatz mit Alltagsgegenständen gehört zum Standard des Krav Maga und somit zum Inhalt des regulären Trainings. Darüber hinaus aber: Mit dem unzerbrechlichem SV-Regenschirm oder jedem Spazier- bzw. (Teleskop-) Wanderstöcken kann man sich hervorragend verteidigen – wenn man es gelernt hat. Ob im Alltag oder im Ausland, mit einem unverfänglichen Schirm oder Stock kann man ein hochwirksames Verteidigungsmittel ganz besonders gegen Angriffe mit Waffen bei sich führen.

Dabei hat das Krav Maga-Motto “keep it simple & stupid” Bestand und führt der Umgang mit diesen Gegenständen nicht zum Bruch mit Prinzipien, Techniken und Taktiken des Krav Maga. Im Gegenteil: Inhalt des dreistündigen Seminars ist das reibungslose Einpassen ins Krav Maga nur mit Hand und Fuß.

Nächste Termine:
Samstag, 1. April 2017, 10-13 Uhr, 40 € (KMF-Mitglieder: 30 €).
Anmeldung & AGB

Seminar: Modern Tonfa

Modern Tonfa

Stöcke und ihre Abwandlungen, wie etwa die Tonfa, sind praktische Hilfsmittel in der Selbstverteidigung. Dabei gilt das Krav Maga-Motto „keep it simple & stupid und führt der Umgang mit diesen Gegenständen nicht zum Bruch mit Prinzipien, Techniken und Taktiken des Krav Maga. Im Gegenteil: Inhalt des Seminars sind einfache Techniken und Taktiken in Blockade und Gegenwehr sowie das reibungslose Einpassen ins waffenlose Krav Maga. Gerade die Tonfa spielt hierbei wegen ihrer Bau- und Trageweise und den damit einhergehenden vielfältigen Einsatzweisen wie auch ihrer Effizienz sowohl im „simple & stupid“-Modus wie auch bei komplexeren Anwendungen (Hebeln und Festlegen) eine besondere Rolle.

Das Seminar lehrt den Umgang mit der Tonfa sowohl als stock-adäquates Mittel als auch in ihren speziellen Möglichkeiten. Gewahrt wird dabei die gesetzlich gebotene Verhältnismäßigkeit der Mittel wie die Beachtung der Notwehrparagraphen. Auch berücksichtigt das Seminar die Gefahr, u.U. eine gefährliche oder schwere Körperverletzung durch den Einsatz dieser Mittel zu begehen.

Nach § 42a Waffengesetz ist das Führen von Tonfas in Deutschland grundsätzlich verboten. Ausgenommen von dieser Regelung ist die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen, Theateraufführungen, der Transport in einem verschlossenen Behältnis oder das Führen im Rahmen eines berechtigten Interesses, was beispielsweise im Zusammenhang mit der Berufsausübung, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck gegeben ist.

Das dreistündige Seminar ist für jedermann. Wenn vorhanden, Schutzbrillen und persönliche Schutzausrüstung mitbringen. Zum Einsatz kommende Helme, Schutzwesten oder Vollschutzanzüge werden vom KM Center Frankfurt/Rhein-Main gestellt.

Nächster Termine:
Auf Anfrage
Anmeldung & AGB

Eigensicherungsseminar für Polizei und Security („Law Enforcement“):

Entwaffnen einer Handgranate
Die Aufgaben von öffentlichen wie privaten Sicherheitskräften erfordern ein differenziertes Vorgehen in Sachen Eigensicherung. Zu beachten ist immer der Widerspruch zwischen Eigensicherung und dem Schutz der Persönlichkeitsrechte des Gegenübers bzw. der Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen.

Geübt werden SV-Taktiken in Verbindung mit Festnahme-, Festlege- und Transporttechniken, Fesselung und Durchsuchung einer festgenommenen Person, sowie der Einsatz von verschiedenen Schlagstöcken.

Referenten sind Holger Zwinscher, Krav Maga Global Expert2-Level und Inhaber einer Security-Firma in Chemnitz, und Oliver Bechmann, Krav Maga Global Expert2-Level, Lead Instructor des Krav Maga Centers, sowie Krav Maga Global Law Enforcement- und SWAT-Instructor.

(Teilnahme nur bei entsprechendem Dienst-/Arbeitsnachweis).

Nächste Termine:
Sonntag, 12. Februar 2017, 10 bis 15 Uhr, 60 € (KMF-Mitglieder: 50 €)FÄLLT AUSAnmeldung & AGB

Selbstverteidigungsseminare und -kurse für Angehörige bestimmter Berufe

Eine Reihe von Berufen bringen erhöhte Gefährdungsrisiken mit sich. Ähnlich wie für Polizisten und Security-Mitarbeiter, Sozialpädagogen und -arbeiter bieten wir an die speziellen Bedürfnisse angepasste SV-Seminare und -Kurse für

  • in geschlossenen Institutionen Tätige (Justizvollzug, Heime, psychiatrische Einrichtungen)
  • Taxifahrer und Trucker (SV besonders in und ums Auto), Carnapping-Szenarien
  • Tankwarte/Tankstellen-Mitarbeiter
  • Flugbegleiter (agieren in sehr beengter Umgebung, Gefährdung von Dritten/Unbeteiligten)
Nächster Termin: auf Anfrage. Kontakt

Selbstverteidigungsseminare und -kurse als Aktiv-, Incentive-Unternehmungen

Managern bzw. Firmen bieten wir die Möglichkeit, Krav Maga-Unterricht – gestaltet nach individuellen Wünschen und Zielvorgaben – zu organisieren.

Nächster Termin: auf Anfrage. Kontakt

Privat-/Individualtraining bzw. Seminare mit individuellem Zuschnitt

Inhalte und Umstände sind frei zu bestimmen. Sie werden sich aber auch bei kampfsporterfahrenen Klienten an den Inhalten des KM-Basisseminars orientieren, um Verständnis für Krav Maga als System zu entwickeln.

Nächster Termin: nach Vereinbarung. Kontakt

MBSR-Achtwochenkurs

Seminare & Kurse: MBSR & Meditation

Stress im Alltag und Herausforderungen durch Notfälle, Krankheit, Verlust oder andere schmerzhafte Erfahrungen sind ein unvermeidbarer Teil des Lebens. Man lernt im medizinwissenschaftlich evaluierten Mindfulness Based Stress Reduction-Achtwochenkurs, auf Stress nicht blindlings zu reagieren (Autopilot-Modus), sondern mit ihm umzugehen (responding instead reacting).

Die Schulung der Achtsamkeit ist ein einfaches, konkretes und äußerst wirksames Mittel, um Stress abzubauen und Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Und sie ist ein wirksames Mittel, sich auf Stress-Situationen vorzubereiten, in Stress-Situationen ruhiger und fokussierter zu bleiben und damit handlungseffizienter zu sein, sowie Stress-Situationen nachzubereiten und zu bewältigen.

MBSR wird in einem Achtwochenkurs vermittelt, in dessen Verlauf sich die Teilnehmer einmal wöchentlich treffen, an einem Samstag zu einem sechsstündigen „Tag der Stille“ zusammenkommen und an sechs Tagen der Woche 30-40 Minuten Zeit für Übungen aufbringen müssen.

Weitere Informationen dazu hier unter MBSR und auf der Homepage der Sport- und Naturheilpraxis Bechmann unter Achtsamkeit (MBSR)

Termine 2017:

Infoabend: Freitag, 31. März, 19.30-22 Uhr (kostenfrei & unverbindlich)
Termine des Achtwochenkurses:  Freitag, 28. April, 5. Mai, 12. Mai, 19. Mai, 26. Mai, 2. Juni, 9. Juni, 16. Juni, jeweils 19.30-22 Uhr;
Tag der Stille am Samstag, 3. Juni, 10-16 Uhr.
Ort: KM Center, Rödernstr. 26-32, 63067 Offenbach
Kosten: 320 Euro (KMF-Mitglieder u. gering Verdienende 250 Euro)
Details und Anmeldung per Email…



Infoabend: Freitag, 6. Oktober, 19.30-22 Uhr (kostenfrei & unverbindlich).
Termine des Achtwochenkurses:  Freitag, 27. Oktober, 3. November, 10. November, 17. November, 24. November, 1. Dezember, 8. Dezember, 22. Dezember, jeweils 19.30-22 Uhr;
Tag der Stille am Samstag, 2. Dezember, 10-16 Uhr.
Ort: KM Center, Rödernstr. 26-32, 63067 Offenbach
Kosten: 320 Euro (KMF-Mitglieder u. gering Verdienende 250 Euro)
Details und Anmeldung per Email…


Ergänzungs- und Zusatzangebote durch
Beate und Oliver Bechmann

  • Sport-Heilpraxis (siehe www.sport-heilpraxis.de)
  • Kombinierte KM-, Lauf-, Ernährungs-, Gesundheitsworkshops
  • Konditionsaufbau, Fitnesstraining, Entwicklung von Trainingsplänen
  • Tuina Heil-, Entspannungs-, Wellness-Massage
  • Akupunktur, chinesische Kräutermedizin und Diätetik
  • Kinesio-Taping, Ultraschall, Matrix
  • Hypnose & Hypnosetherapie

E-Mail: info@akupunktur-tuina.de

  • Stressbewältigung, Burn-Out-Prophylaxe, Achtsamkeitspraxis (MBSR)
  • Coaching (NLP)

E-Mail: oliver@bechmann.org

:


Meinung dazu? Kommentare sind willkommen!