„Dumm geboren, nichts dazugelernt, große Schnauze, osmanische Herkunft“

Am Wochenende ging durch die Medien, dass Polizisten immer häufiger von Jugendlichen attackiert werden. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat zu dem Thema eine Reportage veröffentlicht, die die Zustände treffend schildert (hier nur ein Zitat, ganzer Artikel nach Klick auf den Link):

Jugendkriminalität: Wenn du zuckst, hast du schon verloren:

„22. März 2009 Manchmal fragt sich Christian Eitel, warum er sich das antut. Wenn er abends in seinen Aktenordner schaut, in dem er seine Verletzungen dokumentiert hat. Wenn ihm während der Streife wieder Jugendliche mit großer Klappe begegnet sind. Die hinter ihm hergegangen sind, keinen Respekt vor der Uniform hatten, ihn „Scheiß Bulle‘ und „Wichser‘ genannt haben und ihm, als er sich umgedreht hat, ins Gesicht gegrinst haben. Den schlimmsten Teil Berlins nennt Eitel sein Revier. „

Ich halte den Artikel deswegen für zutreffend, weil die Polizisten, die bei uns trainieren, Ähnliches erzählen: Dass eine Uniform zu tragen nicht (mehr) für Respekt sorgt, sondern eher ein Anlass ist, angegriffen zu werden.