Krav Maga bei der Bundeswehr

Mittlerweile wird Krav Maga auch bei der Bundeswehr gelehrt, wie im Y-Magazin zu erfahren ist: Der Artikel Das tut richtig weh beschäftigt sich eigentlich mit dem Ultimate Fighting und der Gefährlichkeit von Kampfsportarten, kommt aber im letzten Teil aufs Krav Maga und seine Verwendung bei der Bundeswehr zu sprechen:

Auch knapp 70 Kilometer westlich, im bayerischen Altenstadt, ist Kampf Teil des Tagesgeschehens. „Technik ist stärker als Kraft!‘ Wenn Oberfeldwebel Mario Wlodarczyk (28) dies sagt, meint auch er Kampf. Allerdings nicht den Wettstreit bei Kampfsportarten, in denen es um Punkte oder Gürtel geht, sondern den Ernstfall einer lebensbedrohlichen Attacke.

Oberfeldwebel Mario Wlodarczyk und Hauptfeldwebel Daniel Widmann (27) lehren „Krav Maga‘ (hebräisch „Kontaktkampf‘) an der V. Inspektion der Luftlande- und Lufttransportschule der Bundeswehr. Die ursprünglich aus Israel stammende Selbstverteidigungstechnik ist seit Anfang 2008 Teil der Einzelkämpferausbildung der Bundeswehr.

Mario Wlodarczyk ist übrigens IKMF-Instructor. Ich kenn‘ den Mann.

Technorati Tags: