Krav Maga CQB-Training bei Padbergs – der Film!

CQB-Training: Assault RifleVon unserem Krav Maga CQB-Training in einem abbruchreifen Haus im zurückliegenden Sommer hatten wir bereits in Text & (Stand-)Bild berichtet – und zwar hier:  Ein netter Nachmittag bei Padbergs

Dabei haben wir natürlich alle Trainierenden gefilmt, um ein Monitoring und Feedback zu gewährleisten. Natürlich läuft unter diesen Bedingungen nicht alles fehlerfrei oder perfekt oder entspricht der reinen Lehre. Aber dafür ist ja so ein Training da: Der Abgleich der im Gym einstudierten Techniken & Taktiken in einer realitätsnahen Simulation. Ich bin sicher: Ein reiner Mattenkämpfer wird da noch mehr überrascht aus der Wäsche schauen.

Diesen Ansatz verfolgen wir bei unseren Frauen-Selbstverteidigungs-Wochenenden stringent. Den Abschluss am zweiten Tag bildet immer ein Hindernisparcours der besonderen Art, der Belästigungen und Bedrohungen, beängstigende Situationen sowie massive Attacken beinhaltet. Ähnlich sind wir beim CQB-Training in dem Abrisshaus vorgegangen – nur dass es eben von oben nach unten, durch diverse Wohnungen und ihre Zimmer bis in den Keller ging. Ein langer Lauf…

Hier nunmehr die Bewegtbilder vom CQB-Training in kompakter Form:

Krav Maga CQB-Training: Ein netter Nachmittag mit Werner Padberg und seinen Freunden

Die Möglichkeit zu einem solchen Training auf engster Distanz, unter einschränkenden Raum- und Sichtbedingungen, mit einem Szenario-Ansatz und filmischem Feedback – und ohne Rücksicht auf die Räumlichkeiten nehmen zu müssen, ist gewiss selten gegeben – bestenfalls auf einem Paintball-Gelände. Da muss man schon von einem besonderen Service des Krav Maga Centers Frankfurt/Rhein-Main sprechen – und der ist in diesem Fall wiederum unseren guten Kontakten zu Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehr zu verdanken.