Krav Maga Level Test am 22. November

IMG 4862

 

In den meisten Sportarten weiß man, dass ein Wettkampf, ein Turnier, ein Spiel zu einem bestimmten und bekannten Zeitpunkt stattfinden wird – und auf diesen Zeitpunkt trainiert man hin und entwickelt seinen Trainingsplan. Und dann, am Wettkampftag, erweist es sich, ob man genug und effektiv trainiert hat.

Eine solche direkte Rückkoppelung gibt es im Krav Maga nicht. Es gibt keine Wettkämpfe, und den Ernstfall als Mittel der Rückkoppelung der eigenen Effektivität wünscht sich niemand als “positives Ziel”.

Krav Maga Level Test – ein Ziel vor Augen

Aber man kann sehr wohl ein Ziel und einen Zeitplan haben – wenn man einen Level Test als “Wettkampf” ansieht. Als einen Test, der Auskunft über die eigene Performance und die Effektivität der eigenen Trainingsbemühungen gibt. Es wird eine Beurteilung durch einen erfahrenen Examiner angestrebt, der einem nach Ende des Tests entsprechendes Feedback gibt (nicht so hundertprozentig objektiv wie eine Zeitmessung, aber doch ziemlich). Und es gibt einen vorher bekannten Zeitpunkt, auf den man hin trainiert.

Der Level Test gibt Auskunft über die eigene, mittlerweile erreichte Qualifikation und ermöglicht so ein persönliches “Benchmarking”, wie es im normalen Training von Woche zu Woche nicht möglich ist.

Natürlich muss man keinen Level Test absolvieren. Manche Menschen freilich empfinden nach einer Weile, dass sie ins “Leere” hinein trainieren, weil es kein konkretes Ziel, keinen konkreten Orientierungspunkt und keinen konkreten Abgleich der eigenen Fähigkeiten gibt (und eben auch nicht geben kann). Denn das Ziel des Selbstverteidigungstrainings ist ja, dass möglichst nichts passiert.

Krav Maga Level Test – ein Stress-Test

Wer also seine eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten einem Stress-Test unterziehen will, sollte einen Level Test anstreben. Eine solche Ziel-Orientierung bzw. Selbst-Verpflichtung auf einen konkreten Termin hin lässt einen häufig fokussierter werden und die Trainingszeit effektiver nutzen.

Die Levels im Krav Maga, Practicioner 1-5 etc., dienen im Grunde der Etablierung einer Ausbildungsstruktur, und beinhalten nicht nur konkrete Techniken und Taktiken, sondern auch Ziele (Wie “kann sich gegen Angriffe von vorne verteidigen” u.ä.). Dem Instructor sagen sie eigentlich, wer was wie intensiv trainiert hat und wozu der Trainierende befähigt und in der Lage ist. Eine Art Ausbildungskennzeichen also.

Von daher sind Level Tests eigentlich immanenter Bestandteil des Krav Maga. Sie werden aber relativ selten angeboten – meist nur zweimal im Jahr vor Ort. Wenn also dazu Gelegenheit ist, sollte man diese nutzen. Eine Einschränkung gibt es: Man darf nicht zweimal direkt hintereinander bei seinem lokalen Instructor getestet werden. Wer also bei mir seinen letzten Test absolviert hat, muss einen anderen Examiner aufsuchen. Wer zuletzt bei einem der Seminare oder Camps in Deutschland, Europa oder der Welt getestet wurde, darf (wieder) zu mir…

Krav Maga Level Test – Termin Ende November

Und daher: Wir veranstalten einen Level Test am Sonntag, 22. November, 10-13 Uhr. Wer interessiert ist, daran teilzunehmen, bitte per Mail an info@krav-maga-frankfurt.de melden. Wer sich melden mag: Bitte KMG-Passnummer, letztes Level und letztes Test-Datum angeben!