Anstrengender Krav Maga Level Test

Krav Maga Level Test

Erfolgreiche Absolventen des Level Tests

Wenn man sich intensiv mit etwas beschäftigt, möchte man gerne wissen, wo man steht und wie gut man darin ist. Eine direkte Rückkoppelung gibt es im Krav Maga freilich nicht. Es gibt keine Wettkämpfe, und den Ernstfall als Mittel der Rückkoppelung der eigenen Effektivität wünscht sich niemand als “positives Ziel”.

Aber man kann sehr wohl ein Ziel und einen Zeitplan haben – wenn man einen Level Test als “Wettkampf” gegen sich selbst ansieht. Als im wahrsten Sinne des Wortes einen Test, der Auskunft über die eigene Performance und die Effektivität der eigenen Trainingsbemühungen gibt. Der Level Test gibt Auskunft über die eigene, mittlerweile erreichte Qualifikation und ermöglicht so ein persönliches “Benchmarking”, wie es im normalen Training von Woche zu Woche nicht möglich ist.

Anstrengender Krav Maga Level Test

Natürlich muss man bei uns keinen Level Test absolvieren. Manche Menschen freilich empfinden nach einer Weile, dass sie ins “Leere” hinein trainieren, weil es kein konkretes Ziel, keinen konkreten Orientierungspunkt und keinen konkreten Abgleich der eigenen Fähigkeiten gibt (und eben auch nicht geben kann). Denn das Ziel des Selbstverteidigungstrainings ist ja, dass möglichst nichts passiert.

Die Levels im Krav Maga (Practicioner 1-5 etc.), dienen im Grunde der Etablierung einer Ausbildungsstruktur, und beinhalten nicht nur konkrete Techniken und Taktiken, sondern auch Ziele (Wie “kann sich gegen Angriffe von vorne verteidigen” u.ä.). Dem Instructor sagen sie eigentlich, wer was wie intensiv trainiert hat und wozu der Trainierende befähigt ist bzw. in der Lage sein sollte.

Krav Maga Level Test: ein Ausbildungskennzeichen

Eine Art Ausbildungskennzeichen also – eher wie eine Art Führerschein, nach dessen erfolgreicher Prüfung man attestiert bekommt, sich im Straßenverkehr bewegen zu können.

Für den ersten Level Test auf Practicioner 1 muss man wenigstens vier Monate lang etwa zweimal die Woche ins Training kommen. Einem Level Test haben sich neun Krav Maga-Trainierende am vergangenen Wochenende unterzogen – knapp vier Stunden lang, eine anstrengende Sache! Herzlichen Glückwunsch also an die alle erfolgreichen Aspiranten: acht auf Practicioner 1, einer auf Practicioner 2 und zwei auf Practicioner 3.

Nach dem Basisseminar

Nach dem Basisseminar – Absolventen mit Trainern

Tags zuvor haben knapp ein Dutzend Leute ihren ersten Einstieg ins Krav Maga überhaupt gewagt: Auch ein achtstündiges Basisseminar ist für den Krav Maga-Neuling eine Herausforderung, die bewältigt werden will. Herzlichen Glückwunsch also auch an die Samstags-Truppe!