News

Informationen zu bevorstehenden oder abgeschlossenen Seminaren, Kursen und Veranstaltungen, außerdem Nachrichten & Neuigkeiten zu Themen rund um Selbstverteidigung, Selbstbehauptung, Selbstschutz und Kampf, Kriminalität, Terror, Prävention und Deeskalation, sowie physischem und mentalem Fitnesstraining. Eckpunkte unserer Entwicklung finden sich in unserer Chronologie (hier klicken…)

Krav Maga Blog

Frauen-Power im Februar

Können Frauen sich nach einem Tageskurs souverän und sicher verteidigen? Natürlich nicht.

Kann überhaupt jemand sich nach einem Tageskurs souverän und sicher verteidigen? Auch nicht.

No victim, no Wonderwoman

Gegen wen, gegen welche Art von Angriffen kann man sich nach einem Monat, einem halben Jahr, einem Jahr verteidigen? Gegen eine oder zwei Personen? Bewaffnet oder unbewaffnet? Hinterrücks oder offen erkennbar? Nur schlecht drauf oder konsequent brutalisiert? Mit Gewalt-Vorgeschichte oder nicht?

Schwer einzuschätzen.

Eben. Hängt immer von den Umständen ab.

Und deswegen kann ein eintägiger Selbstverteidigungskurs für Frauen viel bewirken. Keine wird Wonder- oder Catwoman oder Batgirl nach acht Stunden Training. Die Wirkung des Trainings besteht weniger in den physischen als in dessen mentalen Aspekten – Opferhaltung und Schockstarre überwinden, Vertrauen in eigene Fähigkeiten entwickeln, Situationen und Gegebenheiten besser einschätzen zu können, sich energisch zur Wehr zu setzen

Weiterlesen

Krav Maga Szenario-Seminar Verwundetenversorgung

Wer sich mit Selbstverteidigung als ernsthaftem Thema beschäftigt, kommt eigentlich nicht an der Verwundetenversorgung vorbei, sind quasi zwei Seiten einer Medaille.

Bei der „Taktischen Notfallversorgung“ geht es daher um mehr als einen der üblichen Erste Hilfe-Kurse von DRK, Johannitern oder Maltesern. Es geht um die Erstversorgung von Verwundungen im Stress einer anhaltenden Gefahrensituation – nach und während einer Gewalttat, nach und während eines Attentats oder Anschlags etwa, ob kriminell oder terroristisch motiviert, ob mit expliziten Waffen oder „Alltagsgegenständen“ wie Last- und Lieferwagen (außer der Bundeshauptstadt Berlin steht Frankfurt als internationales Finanzzentrum im Visier terroristischer Bestrebungen, Hessen bzw. Offenbach und Hanau gelten als Hochburgen salafistischer Gruppen).

So abwegig ist es folglich nicht, dass man mit einer entsprechenden Situation konfrontiert sein kann. Im TNV-Kurs zur Verwundetenversorgung geht es also um Bewältigung der Gefahrenlage, die weiteren Gegebenheiten einzuschätzen, die Verletzten zu begutachten und sachgerecht zu versorgen, sowie auf den Eigenschutz zu achten – und die Zeit bis zum Eintreffen der Sicherheits- und Rettungskräfte zu bestehen.

TNV besteht aus einem Theorie-Teil mit Beispielvideos aus Handy-Hand des Referenten, dem Lehrteil, der Ansätze berücksichtigt, die nicht Standard der deutschen EH-Kurse sind, und dem Üben in den Szenarien mit realistisch geschminkten und präparierten Teilnehmern… Wegen der Terminlage der Referenten (u.a. siehe www.dst-seeger.de) haben wir TNV nur einmal in Frühjahr und eventuell wieder im Herbst im Programm.

Termin: Samstag, 16. Febr. 2019, , 9.30-17/18 Uhr, 125 € (max. 14 Teilnehmer)

Weiterlesen

Basis für Technik & Taktik

Absolventen des Januar-Basisseminars 2019

Ein Basisseminar beinhaltet Krav Maga-Grundtechniken und -taktiken. Es legt eine Basis für eine erfolgreiche Selbstverteidigung in verschiedenen Gefährdungslagen. Dabei ist das Wort „Taktiken“ durchaus wichtig und nicht wichtigtuerisch: Es verdeutlicht, dass es beim Kampf auf der Straße nicht bloß um Techniken, sondern auch um das taktisch sinnvolle Verhalten geht.

Taktik, also wie man mit einer gegebenen Situation und einem Gegner umgeht, um die eigenen Ziele zu erreichen, kennt man vom Sport – wie häufig sprechen Fußballtrainer von „Taktik“, wenn es um die Mannschaftsaufstellung geht und die Art und Weise, wie die eigene Mannschaft auf die gegnerische und deren vermutete Vorgehensweise eingestellt wird. Würde man beim Fußball nur von Technik sprechen, so wäre nur von Pass und Torschuss, Ballannahme und -abgabe etc. die Rede…

Technik alleine genügt nicht

Aber jeder weiß, dass man mit der Technik alleine kein Spiel gewinnt. Umso mehr gilt dies natürlich für einen nicht bloß sportlichen, sondern möglicherweise existenziellen Kampf – im militärischen Bereich liegt das klar auf der Hand.

Im zivilen gibt es auch taktisches Vorgehen: Einteilung der eigenen Kräfte, Wahrnehmung („Aufklärung“), Raumaufteilung, Verhalten, Übersicht, „Gefechtsfeldanalyse“, …, und dann erst den passenden Technik-Einsatz, der wiederum von den Angriffsformen abhängt.

Technik wird erst durch Taktik operabel

Bei Würgeangriffen etwa gibt es ein anderes taktisches Vorgehen als wenn man ein bloßen Klinge gegenüber steht, mit der ein aufgeregter Aggressor in der Luft rumfuchtelt.

Insofern legt ein Basisseminar auch eine Basis in Sachen Taktik, nicht bloß Technik. Davon konnten sich am vergangenen Samstag 15 Teilnehmer überzeugen und nach acht anstrengenden Stunden ihr Abschlusszertifikat präsentieren (siehe Bild). Glückwunsch an die tapfere Truppe!

Weiterführende Lektüre:

Selbstentwicklung aus der Angststarre heraus

Selbstverteidigung ist Selbst-Verteidigung

Selbstverteidigung im Sitzen

Selbstverteidigung im Sitzen
Selbstverteidigung im Sitzen

Krav Maga ist eine Selbstverteidigung, kein Kampfsport: In welchem Kampfsport der Welt wird gelehrt, sich gegen Angriffe im Sitzen zu verteidigen? Im Krav Maga man sich schon um Selbstverteidigung im Sitzen … Angegriffen werden, während man sich in einer sitzenden Position befindet, ist eine Alltagsrealität: In Bus & Bahn und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln, in Club und Kneipe, auf einer Parkbank oder einer Sitzgegelegenheit in Bahnhöfen, auch in Autos oder gar in Flugzeugen (Nein – nicht von Terroristen, wohl aber von aggressiven „Unruly Passengers“)…

Weiterlesen

Gegengewalt gegen Gewalt

Starke Blutung am Hals abdrücken

Wird die Welt immer schlechter? Eigentlich nicht, zumindest nicht in Ländern wie Deutschland.

Dennoch muss man hierzulande mit kriminellen oder terroristischen Gewalttaten rechnen. Um sich auf Extremfälle vorzubereiten, bieten wir im ersten Halbjahr eine Reihe von Seminaren und Kursen an.

Ein Ausblick:

Hervorzuheben sind in jedem Fall die Frauen-Kompaktkurse – … Da wir nur vier Kurse anbieten, sind die Plätze für diese schnell gefüllt.


Termine:
Samstag, 9. Febr. 2019, 10-17 Uhr, 95 €
Samstag, 18. Mai 2019, 10-17 Uhr, 95 €
Samstag, 10. August 2019, 10-17 Uhr, 95 €
Samstag, 2. Nov. 2019, 10-17 Uhr, 95 €


Taktische Notfallversorgung
Für Krav Maga-Trainierende hat Erste Hilfe eine besondere Bedeutung – und verdient einen besonderen Lehrgang, der sich intensiv Verletzungen widmet, wie sie bei gewalttätigen Konfrontationen entstehen: Wie man diese in extremen Stress-Situationen schnell und sicher erkennt und pragmatisch behandelt; wie man bei einer Gewalttat anderen (oder sich selbst) helfen kann; etwa, wenn man eine Person schreiend und blutend vorfindet.

Dieser Erste Hilfe-Lehrgang unterscheidet sich deutlich von den üblichen; man bekommt ihn im zivilen Umfeld nur selten geboten. Unsere Referenten sind erfahrene EH-Ausbilder mit besonderem Wissen um Verletzungen, wie sie durch spitze oder stumpfe Gewalt oder Schusswaffenwirkung entstehen – und handeln das Thema nicht nach dem Standard-EH-Kurs ab, sondern mit speziellen Tipps & Tricks für den Notfall. Sozusagen die Krav Maga-herangehensweise “simple & stupid” samt hocheffizient in Sachen Erste Hilfe. Sie schulen normalerweise Notärzte, professionelle Einsatzkräfte in Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Angehörige von großen Firmen.

Termin:
Samstag, 16. Febr. 2019, , 9.30-17/18 Uhr, 125 € (max. 14 Teilnehmer)
Sondertermin – Reines Szenario-Training KM+TNV:
Sonntag, 17. Febr. 2019, 9.30-17/18 Uhr, 125 € (max. 16 Teilnehmer)
Teilnahme nur nach vorheriger Absolvierung des TNV-Kurses möglich! Bei Anmeldung Datum des bereits absolvierten Kurses angeben!

Kombi-Kurs: Krav Maga Gunthreat Defenses & Shooting

Wer sich mit den Abwehr von Schusswaffenbedrohungen in der Nahdistanz beschäftigt, sollte zumindest über ein Minimum an Erfahrung mit Schusswaffen verfügen. Es werden Grundkenntnisse im Umgang mit Pistolen und Revolvern vermittelt, sowie ihre speziellen Eigenheiten bei der Verteidigung gegen Bedrohungen mit ihnen.
Ebenso werden die zentralen Krav Maga-Techniken und -Taktiken in diesem Zusammenhang durchgearbeitet. Dabei gliedert sich der Kombi-Kurs in einen ersten Teil im Gym zu den Schusswaffenabwehren und einen zweiten Teil auf einer Schießanlage im Kreis Offenbach.
Kenntnis des Practicioner 1-Levels sollte mindestens vorhanden sein. Maximale Teilnehmerzahl: 24. Dauer: acht Stunden (inkl. Mittagspause/Transfer). Die Kosten umfassen zu einem großen Teil die Schießstand-Miete und die bereitgestellte Munition, ein weiterer Teil geht als Spende an die Jugendarbeit des Schützenvereins.

Anmeldeschluss ist definitiv am Mittwoch vor dem Veranstaltungstermin:
Sonntag, 7. April 2018, (Gunthreat Defenses 9-12 Uhr; Shooting 13-16 Uhr).
Kosten: 75 €


Den Anmelde-Link…
https://krav-maga-frankfurt.de/seminare-kurse/anmeldung/
…sowie diese und andere Termine finden sich auf unserer Homepage unter
https://krav-maga-frankfurt.de/seminare-kurse/