Was passiert beim Würgen?

Das Lehr-Curriculum der weltweit renommiertesten Krav Maga-Organisation, Krav Maga Global (KMG), sieht als eine der ersten Abwehrtechniken die Verteidigung gegen einen Würgeangriff von vorne, der Seite und hinten vor. Warum?

Die Antwort ist einfach: Das Würgen ist der einfachste tödlichste Angriff, den auch eine im Kampf ungeschulte Person vollziehen kann. Man braucht nur zwei Hände und entsprechende Aggressivität. Binnen kürzester Zeit ist der Erfolg da, wenn nicht eine sofortige, rasche und konsequente Gegenwehr erfolgt.

Dramatische Selbstversuche im Experiment

Die meisten Trainierenden lesen Sätze wie die vorstehenden und nicken. Aber wenn ich dann einmal nur kurz die Hände um den Hals lege und kräftig, aber kontrolliert zudrücke, ist sofort die Panikreaktion da – wie im Lehrbuch. Die meisten Menschen machen sich keine Vorstellung, was da tatsächlich mit ihnen passiert,…

Ein aus Rumänien stammender Wissenschaftler wollte dies schon vor Jahrzehnten herausfinden. Dabei war seine Fragestellung eher, was beim Hängen passiert. Und um das herauszufinden, unternahme er diverse Selbstversuche:

Weiterlesen

Krav Maga im Krimi: Beate im „Blutknoten“

Blutknoten

Beate ist nunmehr auch Roman-Heroine. Als Krav Maga-Instructorin, in einem Krimi. „Blutknoten“ heißt der, und geschrieben hat ihn eine Autorin aus der Region. An die Bedeutung von Lieutenant Ripley in der „Alien“-Saga kommt ihre Rolle nicht ganz heran, aber immerhin… ;-)

Ute Riegel ist der Name der Autorin, und sie hat samt ihrer Tochter ein Basisseminar bei uns absolviert. Daher wohl die Idee, ein Krav Maga-Training samt Instructorin in ihren dritten Krimi aufzunehmen. Mehr zum Roman und der Autorin erfahrt ihr unter Frankfurt Krimi

Wider die Hilflosigkeit beim Augentier Mensch

Spielen da welche „blinder Kung Fu-Mönch“? Einen Angreifer mit verbundenen Augen abwehren? Sind da übersinnliche Kräfte im Spiel?

Keineswegs, eher sinnliche. Oder vielmehr: die Sinne. Menschen sind Augentiere, und im Zeitalter der digitalen Flimmergeräte noch mehr auf das Funktionieren ihrer Augen angewiesen als ohnehin seit altersher. Geht der Augensinn verloren, setzt bei den meisten modernen Menschen sofort Hilflosigkeit ein.

Krav Maga: gegen die Hilflosigkeit

Wir haben aber noch andere Sinne – meist im Verhältnis zum optischen verkümmert. In einer Gefahrensituation kann aufgrund vieler Gründe der Augensinn eingeschränkt oder gar gänzlich funktionsuntüchtig sein (für manche Menschen ist das schon immer so; oder nach Krankheit oder Unfall der Fall): Pfefferspray, Sand & Staub, ein zugeschwollenes Auge, Blut oder Schweiß im Auge. Die Folge: Hilflosigkeit und Angst.

Aber auch wenn das Sehen gut funktioniert, sind Hören und Fühlen mindestens ebenso wichtige Sinne, die andere Wahrnehmungen ermöglichen. In unseren Mentaltrainings-Workshops widmen wir uns dem besonders, aber manchmal fließen Wahrnehmungsübungen auch ins reguläre Training.

Akustischer und taktiler Sinn

Dabei geht es nicht nur darum, zu spüren, von wo der Angreifer mit welchem Angriff kommt, sondern auch, in welche Richtung und Distanz man wahrscheinlich gegen-attackieren muss. Zu fühlen, wohin sich der Angreifer-Körper vermutlich bewegt.

Über unsere Seminare zu Mentaltraining, Wahrnehmung und Sinnesschulung gibt unsere Seminar-Seite Aufschluss…

MBSR-Achtwochenkurs startet am 1. November

Oliver Bechmann und Jon Kabat-Zinn

Oliver Bechmann und MBSR-Begründer Jon Kabat-Zinn


„Es ist eine leise Revolution im Gange„, wird ein Psychologe, der an der Hochschule für angewandte Wissenschaften und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München unterrichtet, in Spiegel online zur Achtsamkeit zitiert.

Den Körper zu pflegen, heißt die Seele zu pflegen, lautet ein weiser Satz – und das gilt auch für die achtsamkeitsbasierte Stressreduktion – so die Übersetzung von Mindfulness Based Stress-Reduction.

Nicht umsonst spricht man vom Gehirn als dem „brain muscle“ – die moderne Hirnforschung spricht von „Neuroplastizität“, wenn es darum geht, dass man sein Gehirn genauso formen kann wie seinen Körper. Dass man mit seinen Gedanken und Gefühlen, seinen Verhaltensweisen und Reaktionen genauso arbeiten kann wie mit seinen Muskeln, Sehnen und Bändern. Dass das Geist-Seele-System genauso trainierbar ist wie das Herz-Kreislauf-System.

Im MBSR-Achtwochenkurs lernt man, wie man seinen Alltags- und Berufsstress mit Hilfe von Achtsamkeit reduzieren kann.

Weiterlesen

Kein Hitzefrei: 8 Stunden Krav Maga-Basisseminar

Es ist Sommer, es ist warm, eigentlich Urlaubszeit: Das hat zehn tapfere Frauen und Männer nicht davon abgehalten, in unsere Trainingshalle zu pilgern, um sich einem Einsteigerseminar in Sachen Krav Maga zu unterziehen.

Schweißintensiv ist Krav Maga-Training immer… umso mehr bei Außentemperaturen nach Art von „hitzefrei“. Deswegen Gratulation und Respekt den Absolventen! Die Teilnahme-Urkunden haben sie sich redlich verdient.