Rennen. Springen. Schwimmen. Kämpfen.

TurlelutionWas macht den Menschen aus… wenn er auf die Welt kommt? Wenn er nackig ist, wenn er keine Waffen und Hilfsmittel benutzt? Er kann denken, sich bewegen, laufen. So hat er als Jäger und Sammler früher gelebt, und während der Evolution des Homo Sapiens hat er tausende Jahre in diesem Status als Nomade verbracht – anteilig die meiste Zeit unserer menschlichen Existenz auf diesem Planeten. Das Leben bestand aus wandern, jagen, sich bewegen.

Das wichtigste Werkzeug war der Körper, der Biocomputer als Steuerzentrale oben drauf, der Motor und die Pumpe in der Mitte, die ausführenden Werkzeuge oben und unten außen dran. Damit konnte man denken und entscheiden, sich bewegen, rennen, laufen, kämpfen, und wenn es Hindernisse gab, springen, klettern und schwimmen.

“Die älteste Form der menschlichen Jagd ist die Ausdauerjagd (Hetzjagd). Diese beruht auf der gegenüber fast allen Säugetieren überlegenen Ausdauer des Menschen beim Laufen.” Dieses Wikipedia-Zitat aus dem Artikel zu “Jäger und Sammler” belegt, welche Fähigkeiten dem Menschen grundsätzlich zu eigen sind, wenn er sie nicht verkümmern lässt: Bei der Jagd musste der Mensch nicht nur rennen, sondern auch mit dem Beutetieren kämpfen; gegen rivalisierende Stämme sowieso.

In der Jungsteinzeit (5500 bis 2200 v. Chr.) wurde der Mensch sesshaft, ernährte sich von Ackerbau und Viehzucht. Das Leben wurde besser, die Bevölkerung vermehrte sich, doch: Gehirne und Körper wurden gegenüber den nomadisierenden Jägern und Sammlern kleiner.

Heutzutage trainieren wir mit unserer Lebens- und Arbeitsweise vor allem Gehirn und Sitzfleisch. Das Krav Maga Sea-Air-Land-Camp nimmt den Grundgedanken der ursprünglichen menschlichen Existenz als Läufer und Schwimmer, Jäger und Kämpfer auf. Im Sea-Air-Land-Camp wird die Kampfmethode Krav Maga überwiegend im und am Wasser und an der frischen Luft trainiert. Zum Krav Maga gehört Durchsetzungs- und Überlebenswillen – und zum Kämpfen gehören Laufen und Schwimmen als die menschliche Bewegungsformen, die ohne technische Hilfsmittel möglich sind, dazu.

Die Woche Krav Maga intensiv wird auf der Kanaren-Insel Lanzarote inmitten archaischer Umgebung abgehalten: Mehr als 30 Stunden Indoor- und Outdoor-Training, in und am Wasser, Mental- und Entspannungs-Übungen, Lauf- und Schwimmeinheiten, sowie anderes mehr. Vom 17. bis 24. August 2013.

Pro Tag wird es vier bis fünf Trainingseinheiten zwischen 7.30 und 18.30 Uhr aus den Bereichen Krav Maga (verschiedene Themen inkl. Stickfighting und Lowlight), Mentaltraining & MBSR, Laufen (3-5 km, inkl. SV-Laufrunde “Hit & Run”) und Schwimmen (Kraul-Unterricht), Relax und Stretching geben, an denen man teilnehmen kann. Referenten sind erfahrene und kompetente Instructors des Krav Maga Centers Frankfurt/Rhein-Main.

Mehr zum Camp, Unterbringung, Anmeldung und Buchung, weitere Details unter http://krav-maga-frankfurt.de/site/?page_id=2024; zum Club La Santa hier:http://www.clublasanta.de/das-resort/das-resort bzw. hier: http://www.clublasanta.de/sport-aktivitaeten/events/2013/08/krav-maga-camp