Sea-Air-Land Camp: das Finale!

Wie zur Halbzeit schon geschrieben, stellt das Sea-Air-Land Camp wohl einen einmaligen Ansatz in der Krav Maga-Welt dar: eine Mischung aus Krav Maga Selfdefense- & Fighting Techniques & Tactics, Lauf- und Schwimmtraining, sowie Mentaltraining zur Stressbewältigung in Not- und Extremsituationen.

sea-air-land-camp (43 von 43)

Das Sea-Air-Land Camp stellt so etwas wie ein integriertes Trainingslager dar, bei dem das Überstehen & Überleben von Extremsituationen geübt wird. Natürlich geht es primär um körperliche Konfrontationen im Alltag (oder auch im Urlaub – es kommen immer wieder Interessenten zu uns, die sich auf Ferien- oder gar Geschäftsreisen nach Indien, Südafrika, Kolumbien etc. vorbereiten wollen), aber auch um Schiffs- und Flugzeugunglücke oder andere Katastrophen, bei denen man selbst oder nahestehende Personen in Gefahr geraten… Und in denen man möglicherweise kämpfen, laufen und schwimmen muss.

Von den – rund ein Dutzend – Teilnehmern des Sea-Air-Land Camps wurden freilich keine kampf- oder ausdauersportlichen Vorerfahrungen, wohl aber physische und mentale Robustheit erwartet, sowie die Bereitschaft, unter der Anleitung und Überwachung zweier erfahrener Trainer über eigene Grenzen hinauszugehen.

So wurden im Camp Tritt- und Schlagtechniken geübt, die Abwehr von Würgen und Umklammerungen, Messer-, Stock- und Pistolenangriffen, Attacken im Wasser inklusive untergetaucht zu werden – es gab sogar eine Trainingseinheit unter Alkoholeinfluss in einer fantastischen Close Quarter Combat-Umgebung, der Stranddisco. Mit technischen Schwimmlektionen im 50-Meter-Pool wurden die Teilnehmer aufs Open Water Swimming in der dreistündigen Abschlussübung vorbereitet, zu der auch eine Laufrunde zählte. Motto: Laufen – Kämpfen – Schwimmen.

Dazu kamen im Sea-Air-Land Camp Mentaltrainings und Wahrnehmungsübungen auf Grundlage von MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) und NLP (Neurolinguistisches Programmieren), außerdem konnten die Teilnehmer Entspannungsangebote des Club La Santa in Form von „Stretch & Relax“, Tai Chi und Qigong, sowie Yoga wahrnehmen. Nicht zuletzt gab es eine Einführung ins Stand-up Paddling und die Möglichkeit, bei einer Tauchsafari oder einer Ausflugsfahrt in die Feuerberge dabei zu sein.

Das Sea-Air-Land Camp als Bildergalerie

Ein Bild spricht mehr als tausend Worte, heißt es. Wir haben mehr als tausend Fotos aus Lanzarote mitgebracht und präsentieren euch 43 davon in einer Bildergalerie, garniert mit erläuternden Bildbeschreibungen. Auf „Weiterlesen“ und dann die Fotos klicken, um eine große Version bzw. eine durchklickbare Galerie-Folge zu sehen!

P.S.: Manch einer kennt ja den Club La Santa als bekannte und renommierte Sport-Anlage … wir hatten vor der Abfahrt  Rückmeldungen, dass die Anlage in schlechtem Zustand sei. Das können wir nicht bestätigen, im Gegenteil: Die Anlage wird umfassend und aufwändig renoviert und erweitert. Wir waren teilweise in renovierten Zimmern untergebracht – alle Achtung, wirklich toll!