Vormerken: Selbstverteidigung mit Schirm und Stock

schirmBerufliche Krav Maga-Anwender – Soldaten, Polizisten, private Sicherheitsleute – verfügen meist über ein Arsenal an Hilfsmitteln, um ihre Ziele zu verfolgen: Waffen, Taschenlampen, Handschellen, Schlagstöcke, Pfefferspray u.a. Das meiste davon bleibt dem zivilen Selbstverteidiger vorbehalten, ist für den Privatgebrauch verboten.

Im Krav Maga sprechen wir daher von den „Common Objects“ – also Alltagsgegenständen – als den Einsatzmitteln des Bürgers. Egal, ob es sich um Taschen und Rucksäcke, Sprays, oder stockartige Gegenstände handelt. Es geht immer um Gegenstände, die man häufig bei sich führt und die nicht als Waffe oder gefährlicher Gegenstand gelten bzw. von Polizei oder Jurisprudenz als solche interpretiert werden können.

Stock als wirksames SV-Mittel

Dazu zählen insbesondere Regenschirme sowie Spazier- und Wanderstöcke. Auch wenn man in jungen und jüngeren Jahren den „Opa-Stock“ belächeln mag, so ist es jedoch keine verkehrte Idee, den Umgang mit einem solchen Stock zur Selbstverteidigung zu üben, so lange man noch bei guten Kräften ist. Denn die Kräfte lassen nach, und dann kann im Alter der Spazier- oder Gehstock oder Regenschirm das kompensieren – sofern man sich früh genug in der Technik geübt hat.

Kein Witz: Immerhin gibt es Selbstverteidigung für Menschen, die im Rollstuhl sitzen müssen. Wenn es denen gelingt, sich wirksam zu verteidigen, wird dies umso leichter sein, wenn man seine Beine noch benutzen kann. Egal, in welchem Alter.

Der unzerbrechliche Schirm

Vielmehr aber sind heutzutage sicherliche Regenschirme und Wanderstöcke, hier insbesondere die mittlerweile weit verbreiteten Teleskop-Wanderstöcke ideale Gegenstände zur Selbstverteidigung. Nicht bloß, weil sie ohne Verdacht zu erregen bei sich geführt werden können, sondern auch weil sie Distanzmittel sind. Und auch, weil ihre Wirkung dosierbar ist, gemäß der Verhältnismäßigkeit der Mittel im Notwehrrecht.

Teleskop-Wanderstöcke sind sogar in ihrer Reichweite und ihrem Einsatzspektrum in der Selbstverteidigung variierbar; und beim Regenschirm gibt es ein unzerbrechliches Modell, das äußerlich gut zu einem Londoner Banker mit Bowler-Hat passen würde. Wer durch unsichere Gefilde zu seinem Büro in ordentlicher Kleidung muss, kann einen solchen speziellen Schirm bei sich führen, ohne das dieser besonderes Aufsehen erregen würde. Ob im Alltag oder im Ausland, mit einem unverfänglichen Schirm oder Stock kann man ein hochwirksames Verteidigungsmittel ganz besonders gegen Angriffe mit Waffen bei sich führen.

Selbstverteidigung mit Schirm und Stock KM-style

Dabei hat das Krav Maga-Motto “keep it simple & stupid” Bestand und führt der Umgang mit diesen Gegenständen nicht zum Bruch mit Prinzipien, Techniken und Taktiken des Krav Maga. Im Gegenteil: Inhalt des Seminars ist das reibungslose Einpassen ins Krav Maga nur mit Hand und Fuß.

Wir veranstalten ein Seminar zum Umgang mit Schirm und Stock unter dem Krav Maga-Motto „keep it simple and stupid“ am Sonntag, 15. November, 11-14 Uhr. Kosten 30 Euro (Mitglieder des Krav Maga Centers Frankfurt/Rhein-Main: 20 Euro). Auf Wunsch kann vor Ort ein unzerbrechlicher SV-Regenschirm*, der im Alltag unauffällig zu tragen ist, erworben werden. Kosten: 90 €. Zur Anmeldung hier klicken…


*Produktbeschreibung: Der Selbstverteidigungsschirm – dieser voll funktionsfähige, elegante Regenschirm ist eines der wenigen Selbstschutzhilfsmittel, das Sie jederzeit bei sich führen dürfen. Er unterliegt keinerlei Vorschriften, da es sich um einen gewöhnlichen Alltagsgegenstand handelt. Angesichts der immer rigideren Gesetzeslage und der Witterung ist er für europäische Verhältnisse die ideale Selbstverteidigungswaffe. Dieser unzerbrechliche Schirm ist hervorragend zur Abwehr von Schlägen, Tritten, Umklammerungen und Messerattacken geeignet. Er wiegt bei einer Länge von 90 cm nur knapp 700 g und die Schlagkraft entspricht dem eines Knüppels oder Stahlrohrs. Der Stab des Schirms besteht aus einem speziellen, extrem widerstandsfähigen Glasfaserverbundstoff. Die Rippen werden aus Fiberglas und der Knauf aus massivem Hartholz gefertigt.